Freibeuter Show-Office

Booking

CHRISTIAN FRANKE – „DU MACHST MICH VERWUNDBAR“

CHRISTIAN FRANKE – „DU MACHST MICH VERWUNDBAR“

C. FrankeNach dem gelungenen Duettausflug und dem Top 30 – Chartalbum – „Leben“, meldet sich die  Ausnahmestimme Christian Franke, mit einem neuen Titel nunmehr eindrucksvoll zurück.
„Du machst mich verwundbar“, entstand erneut in Kooperation, mit Hit – Produzent David Brandes und macht bereits nach wenigen Takten deutlich, dass die Wunderstimme nichts an Glanz verloren hat.

Passend hierzu, wurde ein sensationelles Musik – Video, sowie ein hitverdächtiger Dance – Mix produziert.

Das Video zur Radio Version:

Das Video zum Dance – Mix:

 

 

Christian Franke

Christian Franke

christian224

Der gebürtige Nürnberger Christian Franke begann seine Laufbahn im Musikgeschaft zum Jahreswechsel 1981/1982. Damals wurde der Mann mit der Ausnahmestimme (4 1⁄2 Oktaven) über Nacht zum Star. Sein Debüt- Titel „Ich wünsch‘ dir die Holle auf Erden“ hielt sich ganze sechs Monate in den Charts und ist mittlerweile ein wahrer Klassiker geworden. Christian Franke war Dauergast in unzähligen TV-Shows, machte Auftritte in ganz Deutschland und erhielt für seine Leistung die Auszeichnung „Goldene Stimmgabel“.
Noch im selben Jahr folgten mit „Wenn du gehst, stürzt nicht der Himmel ein“ und „Was wäre wenn“ zwei weitere Top-Hits und Christian Franke schwamm auf einer Erfolgswelle durch die 80er Jahre.

Danach wurde es für einige Zeit still um den gelernten Großhandelskaufmann, denn das Schicksal meinte es nicht gut mit ihm. Christian Franke wurde von einer schweren Erkrankung heimgesucht,die ihn beinahe erblinden ließ. Acht lange Jahre und unzählige Operationen dauerte es, bis er die Krankheit hinter sich lassen konnte und wieder Freude am Singen fand.

Zunächst schaffte es Christian Franke nicht, an seine damaligen Erfolge anzuknüpfen. Dennoch blieb er am Ball und so kam es, dass ein begeisterter Schlagerredakteur ihn bei einem Live-Gig ansprach und ihm vorschlug, den Erfolgsproduzenten David Brandes kennenzulernen.
Brandes, der für viele große Namen der Branche tatig war und ist (E-Rotic, Vanilla Ninja, Chris Norman, Ute Freudenberg, Andrea Berg uvm.), gelang mit dem Titel „Geh‘ nicht fort (Guardian Angel)“ eine erneute Chartsplatzierung fur den smarten Sänger mit der ungebrochenen Stimmgewalt. Die Zusammenarbeit zwischen Brandes und Franke entwickelte sich weiter und somit ließ das nächste gemeinsame Projekt nicht lange auf sich warten und eine noch nie dagewesene Idee entstand. Franke ́s Stimme (Songs) durch die Klange einer Panflöte zu bereichern. Diese Aufgabe sollte kein Geringerer als der Panflötenvirtuose Edward Simoni erfüllen, der in den 90er Jahren bereits Gold- und Platin Auszeichnungen einfahren konnte.

Das erste Duett „Lass‘ sie nie wieder los“ legte den Grundstein fur das Comeback von Christian Franke und es folgte der Schlager-Erfolgstitel des Jahres 2011 „Der Apfelbaum“. Inhaltlich an ein Zitat von Martin Luther angelehnt, schlug der Duett- Titel in den Airplay-Charts sowie den Verkaufscharts gewaltig ein. Dass Christian Franke eines Tages wieder gern gesehener Gast in Fernsehgalas sein würde und wieder in großen Hallen auftreten dürfe, daran hatte er im Traum nicht gedacht.

Das Musikvideo zu „Der Apfelbaum“, mit Heiner Lauterbach in der Rolle des fürsorglichen Vaters, berührte hunderttausendfach die Menschen. Allen Beteiligten war ganz klar, dass dieses musikalische „Dream Team“ fortan gemeinsame Wege gehen wurde. Die melodiereichen Kompositionen waren wie gemacht für die außergewöhnliche Stimme von Christian Franke. Edward Simoni spielte in den folgenden Songs nicht nur Pan- und Querflöte, sondern auch Klavier, Keyboard, Geige und Percussions.

In 2012 veröffentlichten Franke und Simoni das gemeinsame Album „Leben!“, welches sich sensationell in den Media Control Charts platzieren konnte. Darauf finden sich die aus dem Rundfunk bekannten und erfolgreichen Songs „Doch schweigen werd ich nicht“, „Wenn du jetzt gehst“, „Ich habe gelebt“ sowie der Titel „Ein neuer Ozean“, der ein berühmtes Zitat von Weltumsegler Fernando Magellan verarbeitet. 30 Jahre nach seinem Debüt ist Christian Franke wieder zurück in den Bestseller-Listen.
Aktuell, hat er gerade seine neue Single – „Du machst mich verwundbar“ veröffentlicht, die auf Anhieb, in den Top – Platzierungen der Hitparaden und Airplaycharts  zu finden war. Hierzu, wurde ein sensationelles Video produziert.

buchen

Michael Morgan

Michael Morgan

Michael MorganBereits im zarten Alter von sechs Jahren zeichnete sich sein musikalisches Talent ab. Als Messdiener begeisterte er schon damals die Kirchgänger mit seiner Stimme. Erste Bühnenerfahrung sammelte er mit 11 Jahren. Eines Tages beschloss er – zum ersten und einzigen Mal, wie er selbst betont – die Schule zu schwänzen und anstatt dessen durch das Einkaufszentrum seines Heimatorts Merzig zu schlendern. Zufällig lief dort gerade eine Promotion-Veranstaltung. Als das Intro zu „Buenos Dias Argentina“ ertönte, bat er beherzt um das Mikro, das ihm Sänger und Moderator Gene Williams überraschenderweise auch überließ. Michael begeisterte mit seiner Performance nicht nur die heran eilenden Passanten sondern auch den Moderator. Zwei Wochen später betrat er dann zusammen mit diesem zum ersten Mal ein Tonstudio. Zwei Titel wurden eingespielt. Dann aber musste die Gesangskarriere erst mal eine Zwangspause einlegen. Michael war im Stimmbruch. Der smarte Teenager nutzte die Auszeit, um eine Bäckerlehre zu absolvieren, die er mit Bravour abschloss. Er wurde sogar mit dem Titel „Saarlands bester Bäcker“ ausgezeichnet, worauf er heute noch stolz ist. Nach dem Stimmbruch und bestärkt von seiner Familie stand für das Gesangstalent fest, dass Musik sein Lebensinhalt sein musste. Auch den Künstlernamen Michael Morgan nahm er zu dieser Zeit an.

Am 5. März 1986, 5 Tage vor seinem 18. Geburtstag, unterschrieb Michael Morgan seinen ersten Plattenvertrag bei Bellaphon. Produziert von Uwe Busse und Karlheinz Rupprich erschien 1986 die Debütsingle „Nimm mein Herz“. Danach folgten mehrere Discothekenerfolge. 1992 hatte Michael dann seinen ersten TV-Auftritt. Danach ging es Schlag auf Schlag. Mit „Beautiful Sunday“ erreichte er Platz 5 in der ZDF Hitparade. Ein Jahr später konnte er mit der Ballade „Komm steh wieder auf“ dort den ersten Platz feiern. „Traumhaft, ich schwebte auf Wolke 7“ erinnert sich der charismatische Künstler. Die Aufmerksamkeit stieg und stieg. Seine facettenreiche Stimme und sein Look, auch der „deutsche Elvis“ genannt, kam an. Das Fernsehen riss sich um ihn. „Das große Los“, „Die Goldene Stimmgabel“, „Musik liegt in der Luft“, „Dalli Dalli“, „Die Goldene Eins“ und weitere große TV Auftritte folgten. 1994 sang sich Michael auf Platz 3 der ZDF Hitparade mit dem Titel „Geliebt, gelitten, gelacht und geweint“ und war fortan in der Sendung Dauergast. Seinen ersten Charterfolg konnte er mit dem Titel „Mal angenommen“ im selben Jahr verbuchen. Dem Label Bellaphon blieb er 9 Jahre lang treu.

1995 wechselte er zu EMI Electrola. Mit dem Take That Klassiker „Back For Good“, deutsche Version „Komm zurück zu mir“, erreichte Michael Morgan zweimal Platz 1 und einmal Platz 2 in der ZDF Hitparade und genoss die „Pole Position“ in den Top 100 Singles Charts für mehrere Wochen mit diesem Erfolgshit. Auch sein Hitalbum „Nur die Liebe bleibt“ hielt sich wochenlang in den deutschen Top 100 Album Charts.

Zwei Jahre später unterschrieb der gefeierte Schlagerstar bei KOCH Universal und arbeitete mit Bernd Göke und Jean Frankfurter sowie anderen namhaften Produzenten zusammen. Mit seiner späteren Frau Rosanna Rocci, seinerzeit ebenfalls bei KOCH Universal unter Vertrag, erschienen während dieser Zeit zahlreiche erfolgreiche Duette. Sie gewannen mit „Ich gehör zu Dir“ 1999 die Schlagerfestspiele und erhielten die „Goldene Muse“. Mit „Io vivo per te“ traten die beiden in einer der letzten ZDF Hitparaden auf und erreichten den ersten Platz.

2005 beschloss Michael Morgan nach elf Erfolgsalben eine kreative Pause einzulegen und über eine Neuorientierung nachzudenken. „Obwohl ja alles gut lief, hatte ich das Gefühl, ich bräuchte neue Impulse, Zeit zum Luft holen“ erklärt er seine Entscheidung. Dann war es kein Geringerer als Dieter Thomas Heck, der dem sympathischen Sänger den Hitproduzenten Jack White ans Herz legte. Dieser nahm ihn Anfang 2008 unter Vertrag und produzierte mit ihm das erfolgreiche Album „Träumen von Liebe“, das im August 2008 auf dem GLORIELLA MUSIC Label erschien und prompt in die Top 100 Album Charts einstieg. Die erste Singleauskopplung „Die Frau in meinen Träumen“, live TV Debüt im April 2008 bei Florian Silbereisen, danach gefeiert in der ZDF Frühlingsshow und anderen TV Shows wurde zum Renner in den Airplaycharts. Bei der MDR Hitsommernacht im Juli 2008 wurde Michael von den Zuschauern mit großer Mehrheit im Voting auf Platz 1 gewählt und durfte seinen Siegertitel anschließend auch bei den MDR TV Sendungen „Tag der Sachsen“ im September sowie bei „Die Schlager des Jahres“ im November 2008 präsentieren . Auch mit den darauf folgenden Single Auskopplungen war Michael in zahlreichen TV Sendungen zu Gast und auf den Playlisten aller relevanten Radiosender vertreten.

Mit seiner mitreißenden Live Show ist Michael Morgan außerdem ein sehr gefragter Künstler bei unzähligen Events, sei es Radio Off Air Shows, Gala Veranstaltungen oder Schlagerparaden. Seit einiger Zeit setzt er sein musikalisches Ausnahmetalent auch als Songschreiber erfolgreich ein. Unter anderem stammt die am 1. Juni 2012 erschienene Single von Rosanna Rocci mit dem Titel „Olé Ola“ aus seiner Feder.

Am 25.01.2013, ist sein neues Album – „Authentisch“ erschienen, an dem Michael Morgan massgeblich mitgeschrieben hat. Nicht zuletzt darum, ist es eben „Authentisch“!

buchen

Like us on Facebook
Newsletter Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte geben Sie den Code ein: captcha